Hotel- und Gaststättengewerbe

In der Hotel- und Gaststättenbranche herrscht Personalmangel, der besonders seit dem Frühjahr 2022 überall spürbar ist. Prekär-atypische Beschäftigungsformen sind im Berliner Gastgewerbe verbreitet. Unregelmäßige Arbeitszeiten und Niedriglöhne tragen dazu bei, dass die Beschäftigungsbedingungen wenig attraktiv sind.

Im Austausch mit den Sozialpartnern und weiteren Akteur:innen des Hotel- und Gaststättengewerbes werden Handreichungen für Beschäftigte und Betriebe zur Stärkung Guter Arbeit erarbeitet.

Elemente des Projektes

  • Sozialpartnerdialoge und öffentlicher Fachdialog zu Guter Arbeit im Berliner Gastgewerbe
  • Online-Informationsformate für Beschäftigte zu den Vertrags- und Arbeitsbedingungen
  • Veröffentlichung eines Leitfadens zur Dienstplangestaltung
  • Verlaufsbefragung „Die Auswirkungen des Fach- und Arbeitskräftemangels auf das Berliner Gastgewerbe und betriebliche Gegenstrategien“
  • Branchenbericht „Das Berliner Gastgewerbe 2010 bis 2022 – ein Vergleich“

 

Daten für Berlin

Gastronomie:

2019: 84.630 Beschäftigte, 28 Prozent davon ausschließlich als Minijober:innen.

2021: 67.510 Beschäftigte, 24 Prozent davon ausschließlich als Minijober:innen.

 

Beherbergung:

2019: 20.990 Beschäftigte, 9 Prozent davon ausschließlich als Minijober:innen.

2021: 14.590 Beschäftigte, 6 Prozent davon ausschließlich als Minijober:innen.

 

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Informationen für Beschäftigte jetzt auf Englisch: Das sind No Gos! Webseite www.hoga-nogo.de

Die NoGo-GIF-Kampagne zielt darauf ab, ein Bewusstsein für wiederkehrende Arbeitsrechtsverletzungen im Hotel- und Gastgewerbe zu schaffen:

Unbezahlter Urlaub für Minijobs? Arbeiten ohne Vertragsbedingungen? Mangelnder Arbeitsschutz? Das sind alles NoGos!

 

Die dazugehörige No-Go-Webseite bietet eine Zusammenstellung von Informationen für Beschäftigte im Hotel- und Gaststättengewerbe. Vertrags- und Arbeitsbedingungen sind übersichtlich gestaltet, um (neue) Beschäftigte in der Branche darüber aufzuklären, welche Arbeitsrechte sie haben. Vorlagen für Dienstplanbesprechungen und zur Geltendmachung der eigenen Rechte sowie Beratungsangebote sind ebenfalls auf der Webseite zu finden. Die Webseite gibt es nun auch auf Englisch!

 

Zur Webseite: www.hoga-nogo.de

Gute Leitung – motivierte Beschäftigte. Leitfaden für Arbeitgeber:innen in der Gastronomie

Die Gastronomie ist eine personalintensive Branche und ein zufriedenes und eingespieltes Team kann ein geschäftsentscheidender Faktor sein.

 

In dem "Leitfaden Gute Leitung – motivierte Beschäftigte" für Arbeitgeber:innen in der Gastronomie finden Sie zahlreiche Informationen, Ideen und weiterführende Links zu Guter Arbeit in der Gastronomie.

"Personalbindung durch Gute Arbeit, Gute Arbeit durch Personalbindung"

Im Dezember 2022 hat unter dem Titel „Personalbindung durch Gute Arbeit, Gute Arbeit durch Personalbindung“ der Sozialpartnerdialog des Hotel- und Gaststättengewerbes stattgefunden.

 

Anja Noack, die Personalleiterin der PACE Paparazzi Catering & Event GmbH berichtete aus ihrer Praxis. In einem weiteren Input wurde Personalbindung durch die Umwandlung geringfügiger in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung thematisiert.

 

Für ausführlichere Informationen klicken Sie bitte hier.
 

Publikationen

 

 

 

Kooperationspartner

Kontakt

Christopher.Rochow[at]arbeitgestaltengmbh.de; 030 2803208-75; 0171 5434260

Druckversion | Sitemap
© ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH, Ahlhoff