Gebäudereinigung

Die Beschäftigungsbedingungen in der Gebäudereinigung sind geprägt von Arbeitszeiten am Rande des Tages: frühmorgens, am späten Nachmittag, abends und nachts. Denn viele Auftraggeber bevorzugen eine Reinigung außerhalb ihrer Betriebszeiten. Die Folge für die Beschäftigten: unzureichende Arbeitszeitvolumina, die oft nur für einen Minijob oder Midijob reichen, und geringe Wertschätzung durch „unsichtbares“ Arbeiten. Um Gute Arbeit in der Gebäudereinigung zu erreichen, wird im Projekt für die Umsetzung tageszeitlicher Reinigung bei Auftraggebern und Reinigungsbetrieben geworben.


In vier öffentlichen Dienstgebäuden soll beispielhaft tageszeitliche Reinigung eingeführt werden. Damit werden für die Beschäftigten ausreichende Arbeitszeitvolumina gewonnen, die Wertschätzung für ihre Arbeit gesteigert und die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben gestärkt.

Daten für Berlin

 

63.742 Beschäftigte
            (59,2 % Frauen / 40,8 % Männer)

- 41.582 sozialversicherungspflichtig
   Beschäftigte
- 22.160 geringfügig Beschäftigte1

 

 2.884 Betriebe2

 


1 Statistik der Bundesagentur für Arbeit, Land Berlin, nach KldB 2010, Berufshauptgruppe 54 Reinigungsberufe; Stichtag 30.06.2019.

2 Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Anzahl der Unternehmen nach Wirtschaftszweig (WZ2008) 81.2 Reinigung von Gebäuden, Straßen und Verkehrsmitteln, Berlin, Berichtsjahr 2017.

Aktuelles

Die Dokumentation des überbezirklichen Fachaustauschs zur tageszeitlichen Reinigung in der Schule am 20.02.2020 ist hier online verfügbar.

 

Der nächste überbezirkliche Fachaustausch "Tagesreinigung in der Schule" findet am 04.09.2020 unter der Schirmherrschaft des Bezirksstadtrates für Stadtentwicklung und Bauen, Jörn Oltmann, im Rathaus Schöneberg statt.

 

Fragen hierzu richten Sie bitte an Viveka Ansorge, Tel: 030 280 320 874

viveka.ansorge@arbeitgestaltengmbh.de.

 

 

Informationen zum Corona-Virus

 

Die IG BAU klärt auf: Aktuelle Informationen für Beschäftigte zu Corona.

 

Auch der Bundesinnungsverband der Gebäudedienstleister stellt Informationen zum Corona-Virus bereit.

 

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) stellt eine Kurz-Handlungshilfe zur Erstellung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung für Beschäftigte sowie für Beschäftigte im Kundendienst zur Verfügung. Die Handlungshilfe kann digital am Bildschirm ausgefüllt werden.

Kooperationspartner

Kontakt

Viveka Ansorge, viveka.ansorge[at]arbeitgestaltengmbh.de, 030 2803 2087 4

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH, Ahlhoff