Aktuelle Zahlen zu Minijobs im Gastgewerbe, im Einzelhandel und in der Gebäudereinigung in Berlin

 

Internationaler Tag der Gebäudereinigung - Veranstaltung in Wien

 

Am 15. Juni 2021, am international Tag der Gebäudereinigung fand in Österreich im Rahmen der EU-OSHA Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – entlasten Dich“ eine Veranstaltung statt in Zusammenarbeit mit dem
- österreichischen Bundesministerium für Arbeit, Zentral-Arbeitsinspektorat,

- der Wirtschaftsuniversität Wien,

- dem Institut für Soziologie und empirische Sozialforschung,

- mit der Abteilung Sozioökonomie der Arbeit und dem Kompetenzzentrum STaR,

 

unterstützt durch Austrian Science Fund FWF: V-598, in Kooperation mit Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien;
Bundesinnung der chemischen Gewerbe und der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger; Landesinnung der Denkmal-,
Fassaden- und Gebäudereiniger Wien; Gewerkschaft vida, Fachbereich Gebäudemanagement.

 

Viveka Ansorge präsentierte die Erkenntnisse, die bei der Einführung der Tagesreinigung in Berliner Schulen gewonnen wurden.

 

Schauen Sie sich den Live-Stream der Veranstaltung an.

Gute Arbeit durch Tagesreinigung - Erkenntnisse aus einem Berliner Modellprojekt

 

Lesen Sie den neuen Bericht zur Einführung der Tagesreinigung in Berlin.

 

Unter welchen Voraussetzungen kann Tagesreinigung in öffentlichen Verwaltungsgebäuden und Schulen eingeführt werden? Wie muss sie organisiert werden und auf welche Weise stärkt sie Gute Arbeit im öffentlichen Auftrag? Welche Erfahrungen und Erkenntnisse wurden in den Modellprojekten in Friedrichshain-Kreuzberg, in Marzahn-Hellersdorf, in Tempelhof-Schöneberg und in Treptow-Köpenick gewonnen?

 

Der Bericht wurde am 2. Juni 2021 auf der Tagung „Lovely or Lousy Job? Dienstleistungsarbeit in Berlin gestalten“ vorgestellt.

 

Download: Gute Arbeit durch Tagesreinigung

 

Als Print-Ausgabe bestellbar hier: Claudia.Korreckt@arbeitgestaltengmbh.de

 

Beschäftigung im Berliner Einzelhandel - Ein Branchenbericht

 

 

Der Branchenbericht „Beschäftigung im Berliner Einzelhandel“ ist neu erschienen.

Was sind die aktuellsten Zahlen zu Betrieben und Beschäftigung, Einkommen, Arbeitszeitflexibilität, Ausbildung, Digitalisierung und Mitbestimmung im Berliner Einzelhandel?

Wo sehen die Beschäftigten, die Gewerkschaft ver.di und der Handelsverband HBB aktuell die größten Herausforderungen?

 

Der Bericht wurde am 2. Juni 2021 auf der Tagung „Lovely or Lousy Job? Dienstleistungsarbeit in Berlin gestalten“ vorgestellt.

 

Download: Beschäftigung im Berliner Einzelhandel

 

Als Print-Ausgabe bestellbar hier: Claudia.Korreckt@arbeitgestaltengmbh.de

 

Das Berliner Gastgewerbe 2010 bis 2020 – ein Vergleich

 

 

In unserer neuesten Veröffentlichung „Das Berliner Gastgewerbe 2010 bis 2020 – ein Vergleich“ lesen Sie die aktuellen Zahlen und Tendenzen zu Betrieben und Beschäftigung, Fachkräftemangel, Ausbildung, Mitbestimmung und die prägenden Merkmale der Arbeit in der Branche – immer auch mit Fokus auf die Covid-19-Pandemie und deren Auswirkungen auf das Gastgewerbe in der Hauptstadt.

Als Print-Ausgabe bestellbar hier: Claudia.Korreckt@arbeitgestaltengmbh.de

 

Wie geht gute Dienstplanung im Hotel- und Gastgewerbe?

Webseite hoga-nogo.de

 

Ausgehend von häufigen Dienstplanungsproblemen im Hotel- und Gastgewerbe werden die zentralen No Gos in unserem neuesten Projektergebnis niedrigschwellig in Form von GIFs vermittelt. Informationen zu Ausfallmanagement, Krankheit, Urlaub, Schichtarbeit, belastenden Arbeitszeiten, hohem Zeitdruck, Arbeit auf Abruf, Kündigung, Beratungsangeboten und eine Vorlage für die nächste Teambesprechung sind zu finden unter: hoga-nogo.de

Tagung "Lovely or Lousy Job? Dienstleistungsarbeit in Berlin gestalten"
2. Juni 2021, 10.00 - 15.30 Uhr (online und in Präsenz)

 

Dienstleistungsarbeit kann beides sein: lousy oder lovely. Lousy Jobs, also prekäre Beschäftigungsverhältnisse, sind stark verbreitet. Sie stehen aktuell unter besonderem Druck: sicher geglaubte Arbeitsplätze verschwinden und dabei zeigen sich vor allem prekär-atypische Beschäftigungsformen als krisenanfällig. Zeitgleich bewirkt der Pandemie-bedingte Digitalisierungsschub veränderte Anforderungen an Beschäftigte, welche erst noch als lovely jobs, also im Sinne Guter Arbeit, ausgestaltet werden müssen.

 

Wie können die Beschäftigungsbedingungen in der Berliner Gebäudereinigung, im Einzelhandel und im Hotel- und Gaststättengewerbe verbessert werden? Wie kann Dienstleistungsarbeit krisensicher gestaltet werden? 

 

Download Dokumentation der Tagung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH, Ahlhoff